Montag, 27. April 2015

Liebster award

Heute gibt es bei mir mal einen ganz anderen Eintrag. Ich wurde vor kurzem von Eisbärenstark zum Liebster award nominiert. Liebster was? Das ist irgendwie so wie ein Kettenbrief, jemand gibt dir 11 Fragen zum beantworten und du stellst an 11 weitere Personen 11 neue Fragen die dich Interessieren. Es soll grade auf neue Blogger aufmerksam machen und ich finde es auch spannend mich durch die Antworten zu wühlen. Also heute auch mal von mir ein paar Persönliche Antworten.

1. Wie kamst du zum Nähen?
 Uff, in meiner Ausbildung saß ich die ersten male an einer Nähmaschine aber so richtig in den Nähwahn getrieben wurde ich durch meinen Sohn. In der Schwangerschaft habe ich angefangen einfache kleine Sachen zu nähen und recht schnell haben sich die Projekte und die Ansprüche gesteigert und mittlerweile bin ich richtig süchtig danach.

2. Wer wird von dir benähst?
Zum größtenteil mein Sohn und ich. Gelegentlich nähe ich auch etwas für Freunde und meist deren Kinder. Von mir bekommt man gelegentlich auch genähtes zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zum Abschied :-)

3. Hast du ein Lieblingsmaterial?
Nein, eigentlich nicht. Ich mag die Abwechslung und vernähe alles was mir unter die Finger kommt. Ob Jersey, Sweat, Softshell oder Cord kommt dabei ganz auf das Projekt an.

4. Nähst du häufiger den selben Schnitt oder brauchst du Abwechlung?
Ich habe so Schnitte, die ich immer wieder in verschiedenen Größen und Varianten nähe. Am liebsten nutze ich ein Muster als Vorlage und wandle es für uns passend ab.

5. Lieber Freebooks oder Ebooks?
Kommt ganz auf den Schnitt an. Ich habe viele gekaufte Ebooks aber auch freebooks. In einem Ebook steckt so viel arbeit das es mir das Geld wert ist. Ich habe mittlerweile so meine lieblings Frauen von denen ich fast alle Schnitte kaufe. Häufig nutze ich dann den Schnitt um mir selbst daraus einen anderen zu basteln.  

6. Was reizt dich am Bloggen?
Ganz ehrlich, ich freue mich immer wenn ich meinen Blog durchschaue und mir so meine Werke anschauen kann. Noch viel mehr Freude bereitet es mir wenn dann noch der ein oder andere Kommentar darunter zu finden ist. Wenn sich dann noch jemand von meinen Ideen inspieren lässt dann ist das doch super.

7. Wieviel Zeit investierst du in der Woche zum Nähen?
 Das kommt ganz drauf an wie viel Zeit ich habe. Ich bin Mutter in Vollzeit und nutze die Zeit wenn Papa und Sohn auf dem Spielplatz sind. Wenn ich abends nicht zu müde bin nähe ich auch gerne bis spät in die Nacht. Im Sommer erwarten wir unser zweites Kind und mein Nestbautrieb treibt mich grade wieder sehr zum nähen an.  

8. Wieviel Zeit investierst du in der Woche zum Bloggen?
Meinen Blog habe ich in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt und ich habe mir grade wieder vorgenommen das zu ändern. Wir sind viel Umgezogen in letzter Zeit und da gab es einfach wichtigeres. Meist nutze ich die Mittagszeit oder die Abendstunden um Bilder zu bearbeiten. Das schreiben geht meist recht schnell.

9. Bleibt noch Zeit für andere Hobbys?
Mit Familie und Nähmaschine ist mein Tag ziemlich gefüllt. Aber ich muss zugeben das ich ein ziemlicher Serienjunkie bin. Aber zum Glück kann man dabei ja super Schnittmuster zuschneiden oder an der Nähmaschine rattern.

10. Welche Blogs inspirieren dich?
 Ich bin auf so vielen Blogs unterwegs aber hier sind mal ein paar meiner Liebsten:
Hannapurzel, Doppelnaht, Mialoma, Pattydoo, Schnabelina

11. Was nähst du am liebsten? 
Kleidung! Alles andere näh ich meist in Auftrag oder zum Verschenken.

Meine 11 Fragen richte ich an
mini.midi.mami 
Mia Buntherz 
rivkah 
Yvar
Meine Nähwelt
BeSaLi
brightday loves


1. Was nähst du am liebsten?
2. Womit nähst du so?
3. Wie viel Zeit verbringst du so damit dir im Netz Stoffe anzuschauen?
4. Wie lange dauert es bei dir bis du dich entschieden hast welcher Stoff jetzt für den Schnitt herhalten soll?
5. Wieviel Zeit verbringst du in der Woche an deiner Nähmaschine?
6. Wann nähst du?
7. Wie kamst du zum nähen?
8. Gibt es etwas was dir beim nähen nicht so viel Spaß bereitet?
9. Auf welches Werkzeug/ Hilfsmittel könntest du nicht verzichten?
10. Was würdest du einem Nähanfänger mit auf dem Weg geben?
11. Wer entwirft deine Lieblingsschnittmuster?


Und da wir grade im Urlaub bei Oma sind, bin ich mal wieder von meinen Maschinen getrennt und daher bleibt es erstmal ruhig auf dem Blog. Ich freu mich wenn ihr mitmacht. Wir gehen jetzt erstmal wieder Kühe gucken!


Samstag, 18. April 2015

Kosmonautenjacke die erste

Als ich den Stoff bei alles für Selbermacher gesehen habe wusste  ich sofort: Den muss ich haben und da wird definitiv eine Jacke daraus. Mittlerweile habe ich das Stöffchen jetzt bestimmt 3 Monate gehütet und ihn nun endlich angeschnitten.


Der Schnitt ist natürlich mal wieder von Klimperklein und ich weiß auch gar nicht wann ich das letzte mal einen Kinderschnitt genäht habe der nicht von ihr ist.


An den Ärmeln und am Reißverschluss habe ich noch eine Fakepaspel aus dem Bündchenstoff eingenäht. Da steh ich zurzeit ziemlich drauf. Es ist so einfach und macht so viel her.


In der Größe hab ich mal wieder eine Nummer größer gewählt. In der 98 sitzt sie so schön locker und passt noch eine ganze weile. Ich hab gleich etwas mehr von dem Stoff bestellt, weil er mir so gut gefällt. Für den Bauchzwerg soll es auch noch eine in klein geben und da es wieder ein kleiner Junge wird, wird die Kollektion vom großen Bruder noch einmal gut verwendet.



Heute Nachmittag geht's noch zum Leipziger Wollefest und Stoffmesse. Ich bin gespannt was mich dort so erwartet und neugierig welche Schätze sich da zeigen werden. Der Post geht wieder zu made4boys und zu kiddikram. Macht euch noch ein schönes Wochenende!

Freitag, 10. April 2015

Shirts, Shirts, Shirts

Ja, es ist endlich richtig Frühling. Zumindest für den Moment. Vor ein paar Wochen habe ich schon mal ein paar neue Raglanshirts nach dem Schnitt von Klimperklein genäht und jetzt will ich sie euch mal zeigen.



Diemal habe ich mir die Zeit genommen und den Saum am Halsausschnitt vorher gründlich abgesteckt. Ja und mal wieder habe ich für mich gelernt: es lohnt sich gründlich zu arbeiten und nicht alles schnell, schnell zu machen.



Beim zweiten Shirt habe ich nicht ganz so dehnbaren Jersey gewählt, deshalb musste nachträglich noch eine Knopfleiste her. Ich habe diesmal dafür die Anleitung von Pattydoo genommen und werde von jetzt an keine andere mehr benutzen! Bisher hatte ich sonst immer irgendwo irgendetwas was ich zurecht fummeln oder vertuschen musste aber mit der Anleitung war das überhaupt nicht nötig.


Das dritte ist das momentane Lieblingsshirt, denn zur Zeit sind Bagger bei uns unumgänglich. Wenn das Wetter jetzt bei Frühling bleibt, dann werden wir wohl noch ein paar mehr davon brauchen. Das macht sich auch super um mal die Stoffreste auf zu brauchen und Platz für neue zu schaffen, denn der nächste Stoffmarkt liegt vor der Tür :-) Und auch hiermit geht's wieder zu made4boys und zu kiddikram.

Donnerstag, 9. April 2015

Neue Puschen!

Und weil der Sohnemann vor lauter Sonne so ausgepauert ist und schön schläft, kommt heute gleich noch ein Blogeintrag hinterher. Neue Hausschuhe standen jetzt schon so langer auf meiner to-do-Liste, aber irgendwie kam ich einfach nicht dazu. Gestern Abend hatte ich aber mal wieder Zeit und habe ein paar neue Puschen genäht.


Ziemlich schlicht wollte ich es diesmal haben und meine Lederreste haben auch nicht groß etwas anderes hergegeben. Bisher konnte ich immer noch auf Leder von alten Jacken zurückgreifen aber das geht jetzt langsam zu Ende, da brauche ich wohl mal neue alte Jacken zum verarbeiten.


Das Schnittmuster ist mal wieder von Klimperklein. Paulines Vorlagen nehmen Mittlerweile soviel Platz ein, dass ich ihr einen eigenen Ordner widmen musste.


Von innen habe ich noch eine Fleecesohle eingeklebt, damit es auch von unten warm ist.


Viel mehr gibt es dazu auch eigentlich nicht zu sagen. Hiermit geht es dann mal wieder zu made4boys und zu kiddikram.

Ja, jetzt gibt's auch bei mir mal eine Bronte

Nachdem ich diesen Schnitt jetzt in fast jeden Blog einmal gesehen habe, hab ich ihn mir jetzt auch mal zugelegt. In der Größe habe ich mich anfangs etwas fertan, aber kleiner machen geht ja zum Glück immer recht leicht. Laut Tabelle lag ich irgendwo zwischen 10 und 12. Naja und da der Bauch zur Zeit immer schneller wächst war ich mal Großzügig. Das nächste Shirt nähe ich dann aber mal lieber gleich in der 8.


Aufjedenfall werden davon noch ein paar folgen. Ich mag besonders die langen Ärmel die ziemlich locker sitzen.

Wer es jetzt noch nicht mitbekommen hat, den Schnitt gibt es bei Jennifer Lauren und gehört einfach in die Schnittmustersammlung wie ich finde. So, kurz vor knapp schicke ich das jetzt noch fix zu rums.

Sonntag, 5. April 2015

Ein neuer Softshellanzug muss her!

Der letzte Anzug hat uns nun fast ein Jahr begleitet, ist aber mittlerweile eindeutig zu klein geworden. Daher musste mal eben ein neuer her. Am Samstag war im Näh-und Strickcafé ein kleines aber feines Nähtreffen. Den Anlass habe ich gleich genutzt und angefangen einen neuen Overall zu nähen.


Den Softshell hatte ich noch im Schrank zu liegen. Eigentlich sollte er schon für den letzten Anzug vernäht werden, aber ich hatte so meine Probleme mit dem Grün. Mit dem Orange und dem Grau gefällt mir der Stoff jetzt allerdings sehr gut.




Für das obere Teil habe ich mir den Jackenschnitt von Klimperklein in Größe 98 zur Hilfe genommen. Ich habe alles ein wenig breiter gemacht, damit es nachher auch schön locker sitzt und auch im Herbst dann noch getragen werden kann. Von der Nackenversäuberung und dem Reißverschluss bin ich besonders begeistert, das ist mir diesmal ziemlich gut gelungen.



 Im ganzen war das aber auch wieder ein ziemliches Mamutprojekt und hat ganz schön viel Zeit in Anspruch genommen. Die Kanten habe ich alle einzelnt mit der Ovi versäubert und dann mit einem einfachem Gradstich zusammengenäht. Anschließend habe ich noch einmal alles mit der Zwillingsnadel in Orange abgesteppt. Das war ein ständiges Nadelgewechsel. Aber ich finde der Zeitaufwand hat sich sehr gelohnt und ich bin grade sehr stolz auf mich :-) So, hier nochmal ein paar Bilder in Aktion.







Ich schicke das jetzt noch einmal zu made4boys und zu kiddikram. Euch wünsche ich noch einen schönen Ostermontag!