Montag, 27. Juli 2015

Aus alt mach neu

Mein erstes größeres Projekt als ich mit dem nähen angefangen habe war der Kuschelanzug von Farbenmix. Ich weiß das ich dabei ziemlich viel geflucht habe und zu dem Zeitpunkt auch noch mit meiner alten Singer gearbeitet habe. Ich wollte eigentlich nur ein paar Stellen ausbessern aber als ich den Anzug jetzt nochmal in der Hand hatte dachte ich mir so: Neeee,.... so zieh ich dem den Kind nicht nochmal an. Ich hatte die kuschlige Seite vom Sweat nach außen gewendet und der hat man das viele Tragen eindeutig angesehen. Zudem gab es dort so einige Stellen die einfach sehr schlampig von mir genäht wurden. Also entschloss ich mich kurzerhand ihn komplett zu überarbeiten. Hier erstmal ein kleiner vorher nachher Vergleich.




Ich musste dafür den kompletten Anzug auftrennen. Aus irgendeinem Grund hatte ich die Bündcheneinfassung mit drei sehr engen Nähten befestigt, was mich ziemlich viel Zeit beim trennen gekostet hat. Den Sweat habe ich gewendet und alle Schnittteile eine Nummer kleiner zugeschnitten. Dabei hab ich mich erneut gefragt ob ich damals eigentlich Blind war? Alles total schief, alles ohne Nahtzugabe und hier und da überall etwas geschummelt :-)
Aber die Arbeit hat sich gelohnt, denn zum "in einer Kiste rumliegen" wäre er doch zu schade gewesen.


Eingefasst habe ich mit einfachem Jersey, der praktischerweise zu den Schwimmreifen von den Krokodilen passt.


Laut Farbenmix soll das Größe 50/56 sein. Ich habe hier noch einen anderen zu liegen in Größe 68 und selbst der ist kleiner. Irgendwann im Herbst sollte der dann also passen. Ich schicke das jetzt wieder zu made4boys und zu Kiddikram.

Sonntag, 12. Juli 2015

Babynähfieber

Ja, mich hat's gepackt und ich hoffe einfach das der Bauchzwerg gaaaaanz lange in die 56 passen wird :-) Eigentlich hab ich bisher keine Bodys genäht "weil man die ja eh nicht sieht". Aber ich hab grade eine neue Leidenschaft entdeckt: Einfassen! Totale Fleißarbeit und sonst ja gar nicht meins aber das könnte ich den ganzen Tag und bei den Wickelbodys von Klimperklein gibt es eine ganze Menge zum einfassen.


Jetzt muss ich mich allerdings in der kleinen Größe etwas zügeln, denn ich hab vom Großen ja noch einiges an Kleidung hier. Aber gegen die genähten Sachen haben die einfach keine Chance.




Weil ich häufig das Problem habe die Sachen untereinander zu kombinieren, habe ich mir jetzt vorgenommen zu jedem gemusterten Kleidungsstück auch immer etwas unifarbenes zu nähen. Affen kombiniert mit Füchsen kommt nicht immer so gut. Deswegen habe ich noch eine kleine Babyhose in grün genäht. Natürlich auch nach Klimperklein.




Durch die Bündchen wird sie denke ich auch noch eine Nummer später passen und wächst so ganz gut mit. In meinem letzten Kaufwahn habe ich einige Stoffe gekauft die eigentlich nur für Baby gehen, da es für den Großen nicht mehr allzu wild gemustert sein muss. Daher bin ich ja fast gezwungen noch einiges unter die Nähmaschine zu schieben :-) Aber wahrscheinlich geht's jetzt erstmal weiter in Größe 62, denn wie ich gesehen habe passte die 56 beim ersten Kind nur 4 Wochen und der Zwerg scheint ebenfalls in die großen Fußstapfen seines Bruders treten zu wollen. Hiermit gehts jetzt wieder zu made4boys und zu kiddikram.

Donnerstag, 9. Juli 2015

Sommerzeit

Heute rumst es hier mal wieder. Der Post sollte eigentlich schon vor langer Zeit rausgehen, hat sich dann aber von Donnerstag zu Donnerstag so vor sich her gezogen. Heute möchte ich euch ein neues Sommerkleid zeigen.


Petrol ist zur Zeit ja irgendwie so meins und zieht sich momentan durch alle Schnitte durch.



Das Schnittmuster das es mir hier angetan hat ist von Farbenmix und trägt den schönen Namen La Playa. Im Nacken ist es einfach zum Binden und wie man sieht hat selbst der Bauch noch Platz in dem Kleid.


Die Stoffe habe ich in Leipzig in der Stoffgalerie gekauft, nur leider fusselt das obere Material schon etwas. Das ist natürlich immer ärgerlich.... Trotz alledem gefällt es mir sehr gut und den Schnitt finde ich wirklich Klasse und ein muss für jeden Sommer. So jetzt noch schnell ab damit zu rums.

Dienstag, 7. Juli 2015

Größencaos

Eigentlich steht es schon etwas länger auf meiner to-do-Liste aber gestern habe ich endlich mal einen Harken dahinter gesetzt. Jetzt wo ich die Babysachen aus dem Keller geholt habe ist mir wieder aufgefallen wie hilfreich es doch ist wenn in der Kleidung auch die Größe versehen ist. Also habe ich mal etwas rumgebastelt.


Um den ganzen Kleinkram raus zutrennen habe ich allerdings gute 2 Stunden gebraucht... Mit dem Ergebnis bin ich zwar sehr zufrieden aber ich denke ich werde da nochmal etwas weniger aufwendigeres am Pc zusammen basteln, denn dafür bin ich auf Dauer dann doch etwas zu ungeduldig :-)



Für die nächsten Shirts reicht's aber erstmal und zumindest die aktuelle Kleidung in 98 ist nun beschriftet. Es ist zwar schon etwas spät aber hiermit geht es heute noch zu creadienstag und zu Plotterliebe.

Sonntag, 5. Juli 2015

Der erste Babybody

Okay, dass muss ich euch jetzt noch schnell zeigen. Ich bin ganz verliebt.


Mein erster Wickelbody nach Klimperklein. Die Stoffe sind von Kleewald und dank der neuen Zange von Prym war das Druckknopf anbringen auch viel einfacher als sonst.


Beim einfassen habe ich mir heute extra viel mühe gegeben und bin schon etwas stolz über das Ergebnis :-) Ich glaub das wird dann nicht der letzte bleiben.
Und wieder ab damit zu made4boys und zu kiddikram.

Mein kühler Platz an der Maschine

Ja, es ist heiß und ich glaube jeder hat es mitbekommen. Ich schieb bei den Temperaturen nach um 10:00 keinen Zeh mehr vor die Tür, den dem Babybauch gefällt das Wetter mal so gar nicht. Zum Glück lässt es sich aber in unserer Wohnung gut aushalten und so hab ich mal wieder Zeit zum nähen. Heute gibt es gleich mal ein paar mehr Sachen zum betrachten.


Ich fang mal mit der Kappe an. Mützen nähen geht ja immer schnell aber Sommermützen nähen,... ich muss sagen davor drücke ich mich ganz gerne. Jetzt hab ich es aber doch geschafft und eine coole Kappe genäht. Den Schnitt findet man mal wieder bei Klimperklein.



Die Fotos gibt's heute aus dem Treppenhaus denn da ist es angenehm kühl :-)
Den gestreiften Stoff habe ich gestern im Leipziger Näh- und Strick-café gekauft, denn die haben ihren ersten Tag der offenen Tür gefeiert und dabei mit Rabatten nicht gespart.


Hinten ist die Mütze mit einem Gummi versehen, damit passt sie auch etwas länger und in unserem Fall auch jetzt schon, denn ich habe sie etwas zu groß genäht. Aber, sie passt trotzdem. Alles in allem ging sie dann doch recht schnell von der Hand und ich musste nirgendwo groß Rumfummeln oder oft umstecken. Wie immer mal wieder ein Klasse Schnittmuster.



Kurze Hosen kann es bei uns zur Zeit gar nicht genügend geben. Hier nochmal zwei einfache aus Jersey. Dafür habe ich das Schnittmuster Frida vom Milchmonster gekürzt.



Im Tascheneingriff habe ich noch einen Streifen Bündchen zwischen genäht. Die Stoffe sind noch vom letzten Sommer geblieben. Aus dem Maritimen gab es im verganem Jahr dieses Shirt. Hach, alles noch so klein.



Und weil ich vom Hosennähen noch nicht genug habe, gab es eben noch eine kurze aus Baumwolle. Auch hier habe ich den Stoff gestern im Rabattrausch geshoppt und bin ganz verliebt in die Pilze.



Ich hoffe jetzt mal das die Temperaturen sich demnächst wieder normalisieren, denn irgendwann muss ja auch ich das Haus mal wieder verlassen. Bis dahin fällt mir aber noch einiges ein was man auch von der Couch aus tun kann und ich verbring meine Zeit weiter mit zuschneiden, Bilder bearbeiten und Serien gucken :-) In dem Sinne macht euch kühle Gedanken. Das schick ich noch zu made4boys und zu kiddikram.


Freitag, 3. Juli 2015

Ein Anzug für den kleinen Mann

Wir waren am vergangenem Wochenende ja zu einer Taufe eingeladen und natürlich hat nicht nur Frieda etwas genäht bekommen sondern auch unser kleiner Mann wurde nochmal neu eingenäht.



Da ich in den letzten Wochen gesundheitlich nicht so auf Hochtouren lief habe ich jeglichen großen Aufwand gemieden und alles ganz schlicht gehalten. Ein weißes Raglanshirt nach klimperklein, eine schwarze Cordweste und eine einfache gerade Jerseyhose.



Von der großen Hitze waren wir an dem Wochenende im Norden noch verschont geblieben und so erwies sich die Entscheidung für etwas langärmliges doch als praktisch.



Lange sauber blieb das ganze natürlich nicht. Für's Knöpfe annähen reichte meine Energie dann irgendwie auch nicht mehr und so gab es vorne einfach ein paar Kamsnaps aber ich finde das sieht gar nicht so schlecht aus. Ich habe schon einige Sommerteile zugeschnitten und auch die kurzen Hosen sind schon fertig, aber die zeig ich euch dann die Tage. Bis dahin versuch ich mich irgendwie durch die Hitze zu schleppen und hoffe ihr könnt die Sonnenstrahlen etwas mehr genießen als ich.
Hiermit geht's noch zu made4boys und zu kiddikram.